Ausbildung: Energiebehandlung der Gesichtsreflexzonen

Spezialisiert auf die Themen  Physiognomik und Farbenergie, vermittle ich Ihnen in Theorie und Praxis Grundlagen, die Ihr Repertoire um wirkungsvolle Energiebehandlungen erweitern. 

Das Ziel der Reflexzonenbehandlung ist es, die Funktionen des Körpers zu harmonisieren, Spannungen und Stress abbauen zu helfen, die Ausscheidung der Abfallstoffe aus dem Körper zu unterstützen, sowie  eine Optimierung der Mikrozirkulation herbeizuführen. Die Energiebehandlungen gehören zu dem wichtigen Bereich der Gesundheitsvorsorge  und haben die Fähigkeit, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen und den Energielevel auf Dauer zu erhöhen.


Die Ausbildung ist eine ideale Fortbildung für ganzheitlich orientierte Kosmetikerinnen - Kosmetiker und Wellnesstherapeutinnen -therapeuten:

Bei der Ausbildung lernen Sie in kleinen Gruppen:
- Die Grundlagen der Physiognomik.
- Speziell die Gesichtsausdruckszonen der Organe. Wo erkenne ich im Gesicht den Energiezustand von: Magen, Darm, Leber, Milz  u.s.w.  Die  Gesichtsausdruckszonen im Zusammenhang mit psychischen Befindlichkeiten.
- Die Wirkung von Farben auf unser körperliches und seelisches System. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, Farbenergie in der Praxis zu nutzen.
Zusätzlich beinhaltet die Ausbildung je eine Einführung in:
- Chakralehre  (Chakras oder Chakren: unser feinstoffliches Energiesystem)
- Heilmagnetismus  („Der Magnetismus ist eine allgemein wirkende Kraft: Ein jeder Mensch besitzt sie, nur nach seiner Individualität etwas verschieden, und seine Wirkungen erstrecken sich auf alles  und alle Fälle.“  (Johann Wolfgang von Goethe).
- kleine Pendelkunde.

Temin:  auf Nachfrage
Freitag           von   11,00    bis  ca. 18,30 Uhr  
Samstag        von   11,00    bis  ca. 18,30 Uhr   
Sonntag         von   11,00   bis   ca. 16.00 Uhr   

Kosten:  379,00 Euro   zzgl. Mwst.
incl. Wasser, Tee, Kaffee, Pausensnack  und Script.

             Die Symbiose–Energiebehandlung ist die Regenerationskur für Leib, Seele und Geist.